Rückblick 2013

Weihnachtswanderung der Hundeschule Bonita


 

Viele Menschen mit ihren Hunden trafen sich in Valbert Echternhagen zur jährlichen Weihnachtswanderung.

 



 

Nach einer zweistündige Wanderunng durch das Ebbegebirge mit einigen Übungen kehrten wir in „Di Jause“ zu Kaffe und Kuchen ein.

 


Ich möchte mich bei allen Hundeschulmenschen für das tolle Weihnachtsgeschenke bedanken.Renate Dimter

Erste Hilfe beim Hund in der Hundeschule Bonita, zu Gast war Frau Dr.med.vet.Nicole Latz.

Viele Menschen der Hundeschule-Bonita trafen sich am 11. November um 19 Uhr im Naturfreundehaus Heed. Frau Dr. Latz hielt einen ausführlichen Vortrag über die Grundkenntnisse erste Hilfe beim Hund, in Theorie und Praxis informier. 

 





Dänemark bei Traumhaft schönem Wetter.


Für euch ein paar Eindrücke von uns, der Landschaft und natürlich vom schönen Wetter. Für uns ist Dänemark am schönsten im Oktober.

 











Ein paar schöne Tage im August, in der Lüneburger Heide.


Wir hatten ein schönes langes Wochenende mit viel Freude, schönen Wanderungen, vielen gemeinsamen Aktivitäten...und wie immer sehr viel Natur.

Ich danke allen für die Schöne zeit.













Kinder der OGS der Grundschule auf der Wahr besuchen die Hundeschule Bonita


 

Nachdem einige vier- und zweibeinige Schüler der Hundeschule Bonita mit ihrer Trainerin Renate Dimter in den letzten Monaten mehrere Male die offene Ganztagsschule auf der Wahr besucht hatten, um den Kindern den richtigen Umgang mit Hunden zu vermitteln, machten jetzt 36 Schüler einen Gegenbesuch auf dem Trainingsgelände der Hundeschule. Aufgeregt und nach den ihnen schon bekannten Hunden Ausschau haltend, betraten die Kinder mit ihren Betreuern das Hundeschulgelände. Bei der Begrüßung zeigte sich, dass sich die meisten der Kinder im Umgang mit den Hunden richtig verhielten und das Gelernte gut umsetzen. Gespannt folgten sie anschließend der Unterrichtsstunde. Die Kinder konnten beobachten, dass man in der Hundeerziehung viel Ausdauer, Geduld und Konsequenz aufbringen muss, um einen gut erzogenen Vierbeiner zu bekommen. Trotz der Unruhe lösten die Hunde souverän die ihnen gestellten Aufgaben. Belohnt wurden die Hunde durch Apportierübungen, bei denen auch die Kinder voller Begeisterung mitwirkten.

 

 

Mit einer Agilityvorführung  endete diese Unterrichtsstunde. Bevor die Schüler den Hundeplatz wieder verließen, bedankten sie und ihre Betreuerinnen sich mit einem selbst gebastelten lebensgroßen, bunt bemalten Hund aus Pappmaschee.
Voller Freude erklärte Renate Dimter  dieses tolle Geschenk zum Maskottchen der Hundeschule Bonita. „Berta“ ist jetzt bei jeder Unterrichtsstunde dabei!

Das schönste Denkmal,
das ein Mensch bekommen kann,
steht in den Herzen seiner Mitmenschen.
(Albert Schweitzer)

  Angela Dimter
war nicht nur Renates Mutter, nein, sie war auch für viele Mitglieder der Hundeschule eine lieb gewonnene Freundin. Bei fast allen Veranstaltungen der Hundeschule, ob Wanderungen oder Festen, war Frau Dimter mit dabei. Zum einen, um ihrer Tochter ihren Beistand zu bekunden und ihr zu vermitteln, dass sie stolz war auf das was Renate mit ihrer Hundeschule erreicht hat, zum anderen weil sie uns mochte, uns Zwei- und Vierbeiner der Hundeschule Bonita. So mancher Kuchen auf unseren Feiern war von ihr gesponsert und bei den Wanderungen hielt die fast 80jährige immer gut mit und das bei Wind und Wetter. Mit ihren Wanderstöcken bewaffnet und immer gut gelaunt, ließ sie fast keine unserer Wanderungen aus, es sei denn, sie war auf Tour, denn Frau Dimter reiste gerne. Sie war im Jahr mehrere Wochen auf Reisen, was sie sich nach einem sehr arbeitsreichen Leben auch redlich verdient hatte.

Für alle, die sie kannten, ist es unfassbar, dass sie durch eine heimtückische Krankheit so plötzlich aus dem Leben gerissen wurde.  Wir trauern mit Renate und ihrer Schwester Inge um ihre geliebte Mutter und um eine einzigartige Frau. Ich denke ich spreche im Namen aller, die sie kannten, dass die Erinnerung an die gemeinsam mit ihr verbrachten Zeit, einen Platz in unseren Herzen haben wird.

Gabriele Hösel mit Hanka und Paulina

 

Urlaub in Ostrittunm vom 5-12 Mai 2013


Wunderschönes Urlaubsgebiet mit Hund. Das schöne Ferienhaus liegt auf einem 4000 qm/2 großen Grundstück, das komplett eingezäunt ist. Ein absoluter Traum für jeden Urlauber.






 

Wie immer waren wir mit entspannen und Essen beschäftigt.

 




Das Naturschutzgebiet mit großen Moorflächen haben wir nur zum Teil bewandert. Für das Jahr 2014 ist dieses Paradies von uns schon gebucht.

 





01. Mai 2013


In diesem Jahr hat sich die Hundeschule-Bonita, etwas Besonderes einfallen lassen. Normalerweise ist am 1 Mai immer unsere Wanderung, aber in diesem Jahr hat sich Renate Dimter etwas anderes geplant. Wir hatten unseren Hundeschul eigenen Prüfungstag. Jeder hatte die Möglichkeit sich in unterschiedlichen Prüfungen anzumelden. Zur Auswahl standen Agillity, Apportieren und Unterordnung. In den Pausen gab es lecker Essen und gemütliches beisammen sein. Jeder Teilnehmer/innen hat für seine Tolle Leistung eine Urkunde von der Hundeschule erhalten. Es war ein gelungener Tag mit gutem Wetter, freudigen Mensch Hundeteams und ganz viel Spaß.  Alle waren der Meinung, dass sollte wiederholt werden.


















„Tiere Sprechen über den Zeitenwandel und darüber hinaus“

Film von Claudia Becker wurde in den City Lichtspielen Meinerzhagen aufgeführt



Von Links: Renate Dimter, Claudia Becker, Yvonne Sebestyen, Ingrid Rose Fröhlich


Mittlerweile gibt es viele Prophezeiungen über das Jahr 2012 und den Mayakalender in Form von Büchern und Filmen, die von Menschen für Menschen geschrieben oder verfilmt wurden.

 

Die Hobbyfilmerin Claudia Becker kam auf die Idee, Tiere zu diesem Thema zu befragen.

 

Die meisten Menschen haben „Die Sprache der Tiere“, die telepathische Herz-zu-Herz-Kommunikation verlernt. Naturvölker nutzen auch heute noch die telepathische Kommunikation, um sich über weite Strecken hinweg auszutauschen oder mit den Tieren zu kommunizieren. Dank der Tierkommunikatorinnen Ingrid Rose Fröhlich, Renate Dimter, Ute Riecke und Yvonne Sebestyen, deren Berufung es ist, sich als Übersetzerinnen für die Botschaften der Tiere zur Verfügung zu stellen, ist es gelungen, die Sprache der Tiere „hörbar“ zu machen. Diese Tierkommunikatorinnen haben sich bereit erklärt, mit diesen berührenden und ungewöhnlichen Tiergesprächen über diesen Film in die Öffentlichkeit zu gehen. Die erste Aufführung fand im Februar in Freiburg statt und am 21. Februar wurde er, dank Renate Dimter, in den City Lichtspielen in Meinerzhagen aufgeführt. Die Resonanz war erstaunlich groß. Die Besucher wurden von den Tierkommunikatorinnen in eine sonst unhörbare Welt entführt. Sie erlebten Tiere neu: als Lehrer, als Botschafter und als treuen, stillen Freund an ihrer Seite. Tiere  sind sehr stark mit der Erde, den Energien, den Zyklen verbunden. Deshalb haben sie sensible Antennen für die Kräfte, die in dieser Zeit um 2012/2013 und darüber hinaus auf uns einwirken. Nach diesem Film wird so mancher der Zuschauer die Tiere mit anderen Augen betrachten.

 

Die DVD können Sie bei Renate Dimter oder direkt bei Claudia Becker Mal: tiere-sprechen-ueber-2012@gmx.de erhalten.

Auf unserem Themenabend am 4.Februar 2013 war die Heilpraktikerin Heike Josteit-Berger aus Halver zu Gast.


Sie stellte folgende Themen vor:

 

Bioresonanztherapie = Regulationstherapie
Durch Ableitung körpereigener Frequenzmuster wird ein individueller Therapieplan erzeugt.
Ziel ist es, die Verbesserung der Regulation zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte zu erzielen.

 

Dunkelfelduntersuchung
ist eine Mikroskopuntersuchung zur Blutanalyse. Hierbei geht es um die Erkennung verschiedener Strukturen, die Hinweise auf Funktionsstörungen oder Krankheiten geben.

Fackelwanderung im Januar 2013


Ein Wunsch der zwei- und vierbeinigen Schüler der Hundeschule Bonita ist es jedes Jahr, im Januar  bei knackigem Frost, viel Schnee und einem klaren Sternenhimmel die obligatorische Abendwanderung mit Fackeln durch die heimischen Wälder zu machen. Viel Schnee gab es zwar in diesem Jahr nicht, aber dafür stimmte alles andere! Die vom langen Regen aufgeweichten Wanderwege waren gefroren, der Himmel klar und kalt war es auch. Trotz des kurzfristig anberaumten Termins, hatten sich wieder viele Menschen mit ihren Hunden auf dem Wanderparkplatz am Heed eingefunden. Nachdem sich die Zweibeiner mit Fackeln bewaffnet hatten, ging es los. Es war wieder schön anzusehen, wie sich die zwei- und vierbeinige Gruppe, beleuchtet durch die Fackeln, über die Wege durch den dunklen Wald schlängelte. Familie Kretschmer vom Naturfreundehaus Heed hatte sich bereit erklärt, die Gruppe nach ihrer Rückkehr mit Grillwürstchen, Salaten und heißem (Kinder)Punsch zu bewirten. An einem großen Lagerfeuer konnten sich die Wanderer aufwärmen, sich die Leckereien schmecken lassen, den Sternenhimmel bewundern und den Abend genießen.  Vielen Dank an Renate, die sich immer bemüht, uns viele unvergessene Erlebnisse mit unseren Vierbeinern zu bescheren und natürlich an Familie Kretschmer, durch deren Vorbereitungen der Ausklang unserer Wanderungen immer etwas Besonderes ist.






Übungsplatz

Schlenke 8

58540 Meinerzhagen

neben Holz Meeser

Kontakt

Renate Dimter

Tel. 0173 66 91 283

info@hundeschule-bonita.de

Datenschutzerklärung

unter Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Renate Dimter